Fortschreitende Diskordanzen am Rande einer intrabecken Grundgebirgshebung, Ili-Becken, Kasachstan
Leitung: Prof. Christoph Heubeck​
Fortschreitende Diskordanzen am Rande einer intrabecken Grundgebirgshebung, Ili-Becken, Kasachstan
Foto: Thomas Voigt

Lehre – Allgemeine und Historische Geologie

Prof. Heubeck erklärt die ältesten guterhaltenen Vulkanite der Welt, Südafrika Prof. Heubeck erklärt die ältesten guterhaltenen Vulkanite der Welt, Südafrika Foto: IGW

Die Vorlesungen, Übungen und Geländekurse in der Arbeitsgruppe befassen sich mit den oberflächennahen Prozessen, die unseren Planeten formen, und mit der Entwicklung der Erde seit ihrer Entstehung. Dabei vermitteln wir den Studierenden ein tiefgreifendes Verständnis für die Prozesse, die Sediment auf der Oberfläche der Erde verteilen, der in Sedimenten und Sedimentgesteinen aufgezeichneten erdgeschichtlichen Entwicklung, die Interaktion von Tektonik und Sedimentbecken sowie ihrer wirtschaftlichen Bedeutung als Lagerstätten für Erdöl und Erdgas. Die meisten unserer Studien umfassen viele Größenordnungen und kombinieren deswegen Instrumente von Mikroskopen bis Satelliten. Studierende in unserer Gruppe erwerben theoretische Grundlagen und praktische Fähigkeiten für die berufliche Praxis, z. B. in der Energieindustrie oder in Ingenieurbüros, und für wissenschaftliche Arbeit an geowissenschaftlichen Institutionen und Universitäten.

Neben der Ausbildung im Bachelor/Master Geowissenschaften beteiligen wir uns an der Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen Biogeowissenschaften und im Master-Studiengang Umwelt- und Georessourcenmanagement sowie an der Nebenfachausbidung anderer Studiengänge (u. a. Geographie, Biologie, Physik, Ur- und Frühgeschichte).

Banded-iron Formation, 3225 Millionen Jahre alt, Südafrika Banded-iron Formation, 3225 Millionen Jahre alt, Südafrika Foto: C. Heubeck

Forschung - Allgemeine und Historische Geologie

Unsere Forschung ist vielfältig. Wir betreiben sowohl Grundlagenforschung als auch angewandte Forschung und führen diese – je nach Fragestellung – im großen als auch im kleinen Maßstab durch. Nahezu all unseren Studien ist gemeinsam, dass geologische Geländearbeit in der Regel die Grundlage unserer Daten bildet. Langfristige Forschungsinteressen, in denen die Arbeitsgruppe Expertise besitzt, sind u. a.:

  • Regionale Faziesanalyse und Herkunftsanalyse (Provenanz) sedimentärer Gesteine als Schlüssel für kontinentale tektonische und klimatische Prozesse, für paläogeographische Rekonstruktionen und zur Reservoircharakterisierung
  • Paläoökologie und quartäre Klimaschwankungen aufgrund mikropaläontologischer Analysen
  • Geschichte der frühen Erde sowie ihrer Lebensformen, mit Implikationen für die Suche nach fossilem oder extanten Leben auf anderen Planeten (Astrobiologie)
  • Interaktion zwischen der Füllung sedimentärer Becken und der umgebenden Gebirgsbildung

Der regionale Schwerpunkt unserer Arbeiten liegt derzeit in Südafrika (Frühe Erde, Paläoökologie) und Zentralasien (Frühe Erde, Tektonik, Paläoökologie).
Unsere Werkzeuge sind, wie unsere Forschungsschwerpunkte, vielfältig. 
Geländearbeit ist uns ebenso wichtig wie Untersuchungen an Bohrkernen. 
Gesteins- und Fossilproben werden – je nach Fragestellung – mit einer Vielzahl von Labormethoden untersucht.
Aufschlussaufnahme und Polarisationsmikroskopie sind unsere Standardwerkzeuge, aber wir benutzen auch häufig Techniken in der Obhut anderer Gruppen, z. B. Rasterelektronmikroskopie, Röntgendiffraktometrie und -fluoreszenz, und spezialisierte Massenspektrometer zur absoluten Altersdatierung von Mineralen.

Christoph Heubeck, Prof. Dr.
Lehrstuhl Allgemeine und Historische Geologie
Christoph Heubeck
Raum H102
Burgweg 11
07749 Jena
Regina Piechnick
Sekretariat
Piechnick, Regina
Raum H101
Burgweg 11
07749 Jena