Tight Gas

 

Tight Gas -  "Paläo-Öl- und Gasfelder im Rotliegenden des Norddeutschen Beckens: Wirkung der KW-Migration auf die Speicherqualitäts-Entwicklung"


DGMK-Projekt 593-8


Paleo Oil- and Gasfields in the Rotliegend of the North German Basin: Effects upon Hydrocarbon Reservoir Quality (Paläo-Öl- und Gasfelder im Rotliegenden des Norddeutschen Beckens: Wirkung der KW-Migration auf die Speicherqualitäts-Entwicklung)

Authors: Prof. Dr. R. Gaupp, Dipl.-Geol. C. Baunack, Dr. D. Pudlo, Dipl.-Geol. M. Solms, Dr. H. Trappe, Dipl.-Geol. J. Schubarth-Engelschall, R. Samiee, Prof. Dr. R. Littke, Dipl.-Geol. D. Schwarzer, Prof. Dr. O. Oncken, Dr. C. Krawczyk, Dr. D. Tanner, 2005
242 p., 110 fig., 9 tab., 8 app. ISBN 3-936418-31-4

Kurzfassung
Es wurde eine umfassende Studie mit dem Ziel durchgeführt, die Vorhersagegenauigkeit von 3D Seismik, geologischen Daten und Modellen zur Bestimmung von Reservoirqualitäten zu verbessern. Seismische Fazies-Klassen, die aus Neural Network Untersuchungen abgeleitet wurden, korrelieren mit den Reservoir-Charakteristika und können für Explorationszwecke genutzt werden. Deformationszonen belegen das Ausmaß von extensionellen Bruchsystemen, die, abhängig von der diagenetischen Fazies, positive oder negative Einflüsse auf die Reservoir-Charakteristika haben können.
Basierend auf Bohrungsdaten, Modellierungen und seismischen Auswertungen wurde das konzeptionelle Diagenese-Modell bestätigt und in wesentlichen Teilen verifiziert. Über Petroleum System Modellierungen konnten Zeitmarken für verschiedene relevante Prozesse hinzugefügt und deren Einfluß auf die KW-Migration bestimmt werden.
Die Bedeutung von Prä-Öl KW-Migration und der räumlichen Entfernung zum Karbon Muttergestein auf die Rotliegend Reservoir-Charakteristika muß hervorgehoben werden.

DGMK

Diss M. Felder

Diss Föhlisch

Diss C. Fischer